Erklärung zur Unternehmensführung gemäß § 289 a HGB

Die Erklärung zur Unternehmensführung ist Bestandteil des zusammengefassten Konzernlageberichts. Gemäß § 317 Absatz 2 Satz 3 HGB sind diese Angaben jedoch nicht in die Prüfung einzubeziehen.

Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex

Vorstand und Aufsichtsrat haben am 14. Dezember 2011 die Entsprechenserklärung der Allianz SE zum Deutschen Corporate Governance Kodex wie folgt abgegeben:

„Erklärung des Vorstands und des Aufsichtsrats der Allianz SE zu den Empfehlungen der ‚Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex’ gemäß § 161 Aktiengesetz

  1. Die Allianz SE entspricht mit einer Ausnahme sämtlichen vom Bundesministerium der Justiz im Amtlichen Teil des elektronischen Bundesanzeigers veröffentlichten Empfehlungen der ‚Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex’ (Kodex-Kommission) in der Fassung vom 26. Mai 2010 und wird ihnen auch zukünftig entsprechen.

    In Abweichung von Ziffer 5.4.6 Absatz 2 Satz 1 Deutscher Corporate Governance Kodex (Kodex) sieht die von der Hauptversammlung der Allianz SE am 4. Mai 2011 beschlossene und in der Satzung geregelte Vergütung für den Aufsichtsrat der Allianz SE keine erfolgsorientierten Vergütungskomponenten vor. Die Gesellschaft hält eine angemessene feste Vergütung für besser geeignet, der unabhängig vom Unternehmenserfolg zu erfüllenden Kontrollfunktion des Aufsichtsrats Rechnung zu tragen.
  2. Seit Abgabe der letzten Entsprechenserklärung vom 15. Dezember 2010 hat die Allianz SE den Empfehlungen der Kodex-Kommission in der Fassung vom 26. Mai 2010 mit der beschriebenen Ausnahme von Ziffer 5.4.6 Absatz 2 Satz 1 des Kodex entsprochen.

München, 14. Dezember 2011
Allianz SE

Für den Vorstand:
gez. Michael Diekmann
gez. Dr. Paul Achleitner

Für den Aufsichtsrat:
gez. Dr. Henning Schulte-Noelle”

Darüber hinaus erfüllen wir mit einer Ausnahme sämtliche unverbindlichen Anregungen des Kodex: Durch die Umstellung der Aufsichtsratsvergütung auf eine reine Festvergütung kann der Anregung in Ziffer 5.4.6 Absatz 2 Satz 2 des Kodex, wonach die erfolgsorientierte Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats auch auf den langfristigen Unternehmenserfolg bezogene Bestandteile enthalten sollte, nicht mehr entsprochen werden.

Die Entsprechenserklärung und weitere Informationen zur Corporate Governance bei der Allianz finden Sie auch auf unserer Internetseite unter www.allianz.com/cg.

Die börsennotierte Gruppengesellschaft Oldenburgische Landesbank AG hat im Dezember 2011 eine eigene Entsprechenserklärung abgegeben, wonach sie sämtlichen Empfehlungen des Kodex mit Ausnahme von Ziffer 5.4.6 Absatz 2 Satz 1 entspricht.

top

Praktiken der Unternehmensführung

Interne Kontrollsysteme

Wir betrachten leistungsstarke interne Kontrollmechanismen bezüglich unserer internen und externen Finanzberichterstattung mit ausschlaggebend für unseren Geschäftserfolg und den Aufbau vertrauensvoller Beziehungen zu externen Parteien. Weitere Informationen zur „Kontrolle der Finanzberichterstattung und des Risikokapitals“ finden Sie hier).

Die Funktion, die die Qualität des internen Kontrollsystems beurteilt, ist mit Mitarbeitern der Allianz Gruppe besetzt, die von den geprüften Aktivitäten unabhängig sind. Die interne Revision führt unabhängige und objektive Sicherungs- und Beratungshandlungen durch, mit denen das Wert- und Optimierungspotenzial in den betrieblichen Abläufen einer Organisation gehoben werden soll. Sie hilft der Organisation, ihre Ziele zu erreichen, indem sie unter Anwendung eines systematischen und disziplinierten Ansatzes zur Evaluierung und Optimierung des Risikomanagements und der Kontroll- und Governance-Prozesse beiträgt. Die Aktivität der internen Revision ist dementsprechend darauf ausgerichtet, die Gesellschaft sowohl bei der Minderung von Risiken als auch bei der Verstärkung der organisatorischen Governance- Prozesse und -Strukturen zu unterstützen.

Compliance- und Anti-Geldwäsche-Programm

Der nachhaltige Erfolg der Allianz Gruppe beruht auf Vertrauen, Respekt sowie verantwortungsbewusstem und von Integrität geprägtem Verhalten aller Mitarbeiter der Gruppe. Mit ihrem Compliance- und Anti-Geldwäsche-Programm unterstützt und befolgt die Allianz Gruppe national und international anerkannte Vorgaben und Standards für eine regelgerechte und werteorientierte Unternehmensführung. Dazu gehören das UN Global Compact Program, die OEC DLeitsätze für multinationale Unternehmen, die jeweils anwendbaren Embargo-Vorschriften sowie die Empfehlungen der Financial Action Task Force on Money Laundering (FATF). Mit der Anerkennung und Unterstützung dieser nationalen und internationalen Grundsätze begegnet die Allianz SE dem Risiko von Verstößen gegen gesetzliche Vorschriften und Anforderungen (Compliance-Risiko). Zugleich werden damit Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung in das geschäftliche Verhalten integriert. Für die wirksame Umsetzung und Überwachung des Compliance- und Anti-Geldwäsche- Programms in der Allianz Gruppe einschließlich der Aufklärung von Verdachtsfällen ist die zentrale Compliance- Funktion in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen lokalen Compliance-Abteilungen verantwortlich.

Die in dem Verhaltenskodex für Business-Ethik und Compliance der Allianz Gruppe (Code of Conduct) festgelegten Verhaltensgrundsätze setzen diese Leitsätze und Prinzipien um und sind weltweit für alle Mitarbeiter verbindlich. Der Code of Conduct ist unter folgendem Link im Internet zugänglich: www.allianz.com/cg.

Der Code of Conduct und die auf dessen Basis erlassenen internen Richtlinien geben jedem Mitarbeiter klare Orientierungshilfen zu einem den Wertmaßstäben der Allianz Gruppe entsprechenden Verhalten. Um die Grundsätze des Code of Conduct und der sonstigen internen Compliance-Richtlinien und -Kontrollen effektiv und nachhaltig zu vermitteln, führt die Allianz Gruppe weltweit interaktive Trainingsprogramme durch. So erhalten die Mitarbeiter praktikable Vorgaben, um eigene Entscheidungen treffen zu können und potenzielle Interessenkonflikte zu vermeiden. Der Code of Conduct bildet darüber hinaus die Grundlage für Richtlinien und Kontrollen, die einen fairen Umgang mit den Kunden der Allianz Gruppe sicherstellen (Sales Compliance).

In nahezu allen Ländern, in denen die Allianz geschäftlich vertreten ist, bestehen rechtliche Vorschriften gegen Korruption und Bestechung. Daher ist im Sommer 2009 ein weltweites Anti-Korruptions-Programm eingerichtet worden, das die fortlaufende Überwachung und Verbesserung der internen Anti-Korruptions-Kontrollen gewährleistet.

Ein wesentlicher Bestandteil des Compliance-Programms der Allianz Gruppe ist ein Hinweisgebersystem, über das Mitarbeiter die zuständige Compliance-Abteilung vertraulich auf Unregelmäßigkeiten hinweisen können. Kein Mitarbeiter muss Nachteile befürchten, wenn er in redlicher Absicht auf Unregelmäßigkeiten hinweist, selbst wenn sich diese später als unbegründet herausstellen sollten.

Code of Ethics

Die Allianz SE hat über den für alle Mitarbeiter geltenden Code of Conduct hinaus einen speziellen „Code of Ethics“ verabschiedet, der sich an die Mitglieder des Vorstands und an leitende Mitarbeiter bestimmter Ressorts, hauptsächlich im Finanzbereich, richtet. Er enthält Regeln ethischen und integren Verhaltens im persönlichen und im beruflichen Bereich, insbesondere im Hinblick auf den Umgang mit Interessenkonflikten und in Bezug auf die Einhaltung hoher Standards der Unternehmenspublizität. Der Code of Ethics findet sich im Internet unter www.allianz.com/cg.

Beschreibung der Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat sowie der Zusammensetzung und Arbeitsweise ihrer Ausschüsse

Die Zusammensetzung des Aufsichtsrats und seiner Ausschüsse ist im Geschäftsbericht hier und hierzu finden. Über die Zusammensetzung des Vorstands wird hierberichtet, die Zusammensetzung der Ausschüsse des Vorstands findet sich im „Corporate-Governance-Bericht“ hier. Ferner ist die Zusammensetzung im Internet unter folgendem Link zugänglich: www.allianz.com/cg.

Eine allgemeine Beschreibung der Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat und deren Ausschüssen findet sich im „Corporate-Governance-Bericht“ ab hier und unter folgendem Link im Internet: www.allianz.com/cg.

ShareThis: