Eigenkapital

Eigenkapital1 in Mio €


Eigenkapital<sup>1</sup>
1ohne Anteile anderer Gesellschafter am Eigenkapital 3Beinhaltet Wechselkurseffekte von – 1 996 Mio € zum 31. Dezember 2011, – 2 339 Mio € zum 31. Dezember 2010 und – 3 626 Mio € zum 31. Dezember 2009.

Weitere Informationen zur Entwicklung des Eigenkapitals finden Sie im Kapitel Vermögenslage und Eigenkapital.

Finanzkonglomerate-Solvabilität3 in Mrd €


Finanzkonglomerate-Solvabilität<sup>3</sup>
3Solvabilität gemäß der EU-Richtlinie über Finanzkonglomerate. Außerbilanzielle Bewertungsreserven werden im Rahmen der Berichterstattung an die Aufsichtsbehörden nur auf Antrag als verfügbare Eigenmittel angesetzt. Die Allianz SE hat bisher keinen Antrag auf Anerkennung gestellt. Ohne die außerbilanziellen Bewertungsreserven beläuft sich die Solvabilitätsquote auf 170 % (2010: 164 %, 2009: 155 %).

Weitere Informationen zur Entwicklung der Finanzkonglomerate-Solvabilität finden Sie im Kapitel Vermögenslage und Eigenkapital.

Gesamter Umsatz sowie Überleitung vom operativen Ergebnis zum Jahresüberschuss (-fehlbetrag)

  2011 2010 2009
  Mio € Mio € Mio €
1Der gesamte Umsatz umfasst die gesamten Bruttobeitragseinnahmen in der Schaden- und Unfall- sowie in der Lebens- und Krankenversicherung, die operativen Erträge aus dem Asset Management und den gesamten Umsatz aus Corporate und Sonstiges (Bankgeschäft). 2Enthält Aufwendungen für Beitragsrückerstattungen (netto) in der Schaden- und Unfallversicherung von – 110 Mio € (2010: – 181 Mio €, 2009: – 253 Mio €).
Gesamter Umsatz1 103 560 106 451 97 385
       
Verdiente Beiträge (netto) 63 668 63 337 59 792
Operatives Kapitalanlageergebnis      
Zinserträge und ähnliche Erträge 20 502 19 428 18 233
Operative Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanzaktiva und -passiva (netto) –844 19 726
Operative realisierte Gewinne/Verluste (netto) 2 220 2 169 1 799
Zinsaufwendungen ohne Zinsaufwendungen für externe Fremdfinanzierung –518 –522 –579
Operative Wertminderungen auf Finanzanlagen (netto) –1 730 –384 –1 738
Aufwendungen für Finanzanlagen –852 –827 –755
Zwischensumme 18 778 19 883 17 686
Provisions- und Dienstleistungserträge 8 406 7 920 6 239
Sonstige Erträge 150 118 41
Schadenaufwendungen (netto) –48 867 –46 096 –45 646
Veränderung der Rückstellungen für Versicherungs- und Investmentverträge (netto)2 –10 993 –13 871 –9 760
Risikovorsorge im Kreditgeschäft –121 –50 –141
Akquisitions- und Verwaltungsaufwendungen (netto) ohne Aufwendungen im Zusammenhang mit Akquisitionen –20 553 –20 433 –19 712
Provisions- und Dienstleistungsaufwendungen –2 564 –2 561 –2 212
Operative Restrukturierungsaufwendungen –1 –8 –15
Sonstige Aufwendungen –65 –57 –2
Umgliederung von Steuererträgen 28 71 774
Operatives Ergebnis 7 866 8 243 7 044
       
Nichtoperatives Kapitalanlageergebnis      
Nichtoperative Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanzaktiva und -passiva (netto) –443 –57 148
Nichtoperative realisierte Gewinne/Verluste (netto) 1 215 1 539 1 617
Nichtoperative Wertminderungen auf Finanzanlagen (netto) –1 931 –460 –994
Zwischensumme –1 159 1 022 771
Erträge aus voll konsolidierten Private-Equity-Beteiligungen (netto) –35 –102 –232
Zinsaufwendungen für externe Fremdfinanzierung –973 –889 –905
Akquisitionsbedingte Aufwendungen –209 –440 –406
Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte –449 –327 –125
Nichtoperative Restrukturierungsaufwendungen –167 –263 –183
Umgliederung von Steuererträgen –28 –71 –774
Nichtoperative Positionen –3 020 –1 070 –1 854
       
Ergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen vor Ertragsteuern 4 846 7 173 5 190
Ertragsteuern –2 042 –1 964 –540
Jahresüberschuss (-fehlbetrag) aus fortzuführenden Geschäftsbereichen 2 804 5 209 4 650
Jahresüberschuss (-fehlbetrag) aus aufgegebenen Geschäftsbereichen, nach Ertragsteuern –395
Jahresüberschuss (-fehlbetrag) 2 804 5 209 4 255
       
Jahresüberschuss (-fehlbetrag)      
auf Anteile anderer Gesellschafter entfallend 259 156 48
auf Anteilseigner entfallend 2 545 5 053 4 207
ShareThis: