Ergebnisübersicht - Holding & Treasury

Im Bereich Holding & Treasury verbesserte sich das operative Ergebnis um 39 Mio € und betrug damit – 824 Mio €. Diese Entwicklung war in erster Linie einem besseren Kapitalanlageergebnis zu verdanken.

Zinserträge und ähnliche Erträge erhöhten sich um 61 Mio € auf 354 Mio €. Diese profitierten von höheren Zinssätzen und einem geringfügig gestiegenen Kapitalanlagebestand. Um 55 Mio € höhere Zinsaufwendungen ohne Zinsaufwendungen für externe Fremdfinanzierung kompensierten diese Entwicklung jedoch, wobei dieser Anstieg vor allem auf wachsende Aufwendungen für die interne, gruppenweite Finanzierung und höhere Zinssätze zurückzuführen war.

Das operative Ergebnis aus den erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanzaktiva und -passiva erhöhte sich – bei einem ausgewiesenen Verlust in Höhe von 9 Mio € – um 32 Mio €. Dazu trug das bessere Währungsergebnis bei.

Die Verwaltungsaufwendungen (netto) ohne akquisitionsbedingte Aufwendungen nahmen um 55 Mio € auf 566 Mio € ab. Dies war überwiegend auf rückläufige Rechts- und Beratungskosten sowie niedrigere Pensionsaufwendungen, die aus Anpassungen versicherungstechnischer Annahmen resultierten, zurückzuführen.

Unser Netto-Provisions- und Dienstleistungsergebnis verschlechterte sich um 51 Mio € auf einen Verlust von 68 Mio €. Dies wurde durch Verluste unseres internen IT-Dienstleistungsanbieters verursacht, der sich noch im Aufbau befindet.

ShareThis: